Zuchtjahr 2016

Kreisschau Weißenfels 2016

Am 16. und 17. Dezember 2016 fand unsere Kreisschau des Kreisverbandes der Kaninchenzüchter Weißenfels e.V. im Lindenhof in der Stadt der drei Türme in Hohenmölsen statt. Trotz einem turbulenten Jahr mit RHD-V2 und Weihnachten vor der Tür stellten wieder zahlreiche Zuchtfreunde ihre Kaninchen aus. Kreismeister wurden Dieter Schmidt mit seinen Weißen Neuseeländern mit 388,0 Pkt., die ZGM Forner mit den Englischen Schecken schwarz/weiß mit 384,0 Pkt., Hanno Frackowiak mit Thüringer mit 385,5 Pkt., Olaf & Cornelia Kluge mit Kleinsilber schwarz mit 386,0 Pkt., Fred Gehre mit seinen Farbenzwergen wildfarben mit 385,5 Pkt., Michael Schalle mit Alaska mit 387,0 Ptk. und Grit Henseleit mit Farbenzwerge rot mit 385,5 Pkt.. Eugen Henseleit wurde mit seinen Hermelin BlA mit 387,0 Pkt. Jugendmeister und Siegfried König mit seinen Kleinsilber hell mit 386,5 Pkt. Gastmeister. Freuen konnten wir uns, dass unser Kreisvorsitzender Bernd Henseleit unseren Zuchtfreund Gerhard Patzer mit der Ehrennadel in Gold des Landesverbandes auszeichnen durfte. Wir bedanken uns auf diesem Wege noch einmal recht herzlich bei allen Sponsoren, der Stadt Hohenmölsen und allen fleißigen Helfern, die zu dieser gelungen Ausstellung beigetragen haben.

 

Bernd Henseleit und Sandra Harbig

Zuchtjahr 2013

Werbeschau des KZV G 264 Werschen (KV Weißenfels)

 

Aus Anlass des Hohenmölsener Herbst- und Mittelaltermarktes führten wir im Volkshaus Hohenmölsen eine Werbeschau durch. Neben den Tieren der Züchter unseres Vereines, stellten auch andere Züchter aus dem Kreisverband Weißenfels Tiere für die Werbeschau zur Verfügung. Dadurch konnte den Besuchern die große Rassevielfalt in der Rassekaninchenzucht vorgestellt werden. Insgesamt wurden ca. 100 Tiere den Besuchern präsentiert. An beiden Schautagen war die Werbeschau ein großer Publikumsmagnet. Am Freitag konnten wir bis 22.00 Uhr ununterbrochen Besucher in der Ausstellung begrüßen. An beiden Tagen besuchten über 1.000 Gäste diese Werbeschau. Der erste Besucher war Bürgermeister Andy Haugk mit seiner Familie. Zwischen den Besuchern und den Züchtern des Kaninchenzuchtvereines G 264 Werschen kam es zu vielen Gesprächen. So wechselten auch einige Tiere den Besitzer, wobei ein Tier von einer Besucherin aus dem Raum Stuttgart gekauft wurde.

Nach Abschluss der Werbeschau hieß es für die Züchter unseres Vereines wieder anzupacken und zuzufassen. Die Käfige der Werbeschau wurden abgebaut und gereinigt. Danach ging es zum Aufbau der Ausstellungskäfige für die Kreisjungtierschau des Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter Weißenfels e.V., welche nun schon zum dritten Mal durch unseren Verein ausgerichtet wird. So erwarten wir am Mittwoch, den 11.09.2013 ca. 400 Jungtiere, welche dann am Folgetag durch erfahrene Preisrichter bewertet werden. Am Donnerstag werden dann wieder die Kinder der Hohenmölsener Kindereinrichtungen und die Schüler der Hohenmölsener Grundschule erwartet. Wie auch im vergangenen Jahr erwarten die kleinen Besucher einige Überraschungen.

Für das Publikum öffnen sich dann die Türen des Volkshauses Hohenmölsen am Samstag in der Zeit von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am Sonntag von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

 

Ralf Glaubel

Kreisjungtierschau des Burgenlandkreis-Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter Weißenfels e.V.

 

Am 14. und 15. September 2013 fand im „Volkshaus“ Hohenmölsen die Kreisjungtierschau, Burgenlandkreis, des Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter Weißenfels e.V. statt. Auch in diesem Jahr wurde diese Kreisjungtierschau durch die Mitglieder des Kaninchenzuchtvereines G 264 Werschen ausgerichtet.

Die Besucher erwarteten zur Eröffnung am Samstagvormittag fast 400 Kaninchen aus 31 Rassen und 46 Farbschlägen. In seiner Eröffnungsrede konnte der Vorsitzende des Kreisverbandes und gleichzeitig Vorsitzender des Kaninchenzuchtvereines Werschen, Bernd Henseleit, auf eine sehr gute züchterische Arbeit der Kaninchenzüchter des Kreisverbandes verweisen. Er bedankte sich bei den Preisrichtern Gerd Richter, Bernd Kamphoff, Hartmut Mendrok, Wolfgang Thurm, Holm Beute und Heiko Dademasch, welche bereits am Donnerstag die ausgestellten Tiere bewertet hatten. Ein Dank ging auch an die Mitglieder des Vereines Werschen und an alle Helfer, welche mit ihrer Arbeit zu einem erfolgreichen Gelingen der Kreisjungtierschau beigetragen haben. . Weiterhin konnten der Bürgermeister der Stadt Hohenmölsen, Andy Haugk und der Ehrenvorsitzende des Kreisverbandes Weißenfels, Manfred Schwarz, begrüßt. Bürgermeister Haugk betonte in einer kurzen Ansprache nochmals die Wichtigkeit der Gewinnung von Jugendlichen für die Arbeit in den Vereinen. Er verwies auf die hohe Brisanz des Zusammenhanges zwischen Umwelt- und Tierschutzes und die Arbeit mit Jugendlichen im Zeitalter von Internet und Computern auch weiterhin an Hobbys, wie es die Kaninchenzucht ist, heranzuführen. Er bedankte sich weiterhin für das erneute ausrichten der Kreisjungtierschau in der Stadt Hohenmölsen, was inzwischen zu einer bewährten Tradition im kulturellen Leben der Stadt geworden ist. Er sicherte den Züchterinnen und Züchtern zu, auch im kommenden Jahr auf die Unterstützung der Stadt Hohenmölsen gewiss zu sein.

Am Tag vor der Eröffnung begrüßten wir traditionsgemäß die Kinder der Kindereinrichtungen der Stadt Hohenmölsen und des Hortes der Grundschule Hohenmölsen. Mit über 110 Kindern wurde der Rekord des Vorjahres übertroffen. Die Kinder hatten die Möglichkeit in aller Ruhe die Kaninchen zu betrachten, Fragen zu stellen und natürlich auch das eine oder andere Kaninchen zu streicheln. Nach dem Rundgang im Ausstellungssaal konnten die Kinder noch ein Wiener Würstchen und einen Becher Fanta in Empfang nehmen und damit ihren Besuch der Kreisjungtierschau ausklingen lassen. Auch beim diesjährigen Besuch wurde den Erzieherinnen der Kindereinrichtungen zugesichert, dass Züchter des KZV Werschen mit unterschiedlichen Tieren in die Einrichtungen kommen um sich dort den Fragen der Kinder zu stellen.

Auch an den beiden Öffnungstagen konnten wir uns über eine hohe Besucherzahl freuen, welche sich über die gut ausgestaltete Ausstellungshalle, die vielen Tiere und die große Tombola erfreut zeigten.

Wie bereits im vergangenen Jahr, war auch der Landhandel Vaclav Cink aus Freyburg mit seinem Sortiment vertreten. Hier wurden kostengünstige Artikel rund um Haus und Hof angeboten.

Am Sonntagmittag kam es dann zur Verleihung der Pokale an die diesjährigen Kreisjungtiermeister im Kreisverband Weißenfels, welche durch den 1. Vorsitzenden des Kreisverbandes, Bernd Henseleit und den 2. Vorsitzenden, Hartmut Mendrok, vorgenommen wurden.

 

Ausgezeichnet wurden als Kreisjungtiermeister 2013

 

Manuela & Dieter Schmidt   G 199 Reichardtswerben   

                                                  Weiße Neuseeländer

Steffen Emmerich               G 254 Borau            

                                                  Rheinische Schecken

Hermann Minks                  G   64 Muschwitz               

                                                  Thüringer

Wolfgang Albrecht              G 199 Reichardtswerben  

                                                  Kleinsilber hell

Fred Gehre                        G 264 Werschen              

                                                  Farbenzwerge wildfarben

Dieter Specking                 G 199 Reichardtswerben    

                                                 Blaue Wiener

Rüdiger & Heike Reich        G 199 Reichardtswerben   

                                                 Castor-Rex

 

Kreisjugendjungtiermeister 2013

 

Tom Aukthun                     GJ 199 Reichardtswerben  

                                                   Farbenzwerge schwarz

Gastaussteller  

 

Siegfried König                   S 192 Groitzsch                

                                                  Kleinsilber hell

 

Zum Abschluss wurden alle Preisträger und Züchter verabschiedet. Ihnen wurden weiterhin viele gute Zuchterfolge und Erfolge bei den kommenden Ausstellungen gewünscht. Alle wurden eingeladen, auch im Jahr 2014 Ihre Tiere bei der nächsten Kreisjungtierschau wieder in Hohenmölsen, wenn auch in einem anderen Objekt, auszustellen.

Ralf Glaubel

Schriftführer und Obmann für Öffentlichkeitsarbeit

Des Kreisverbandes Weißenfels

Tag der Vereine Hohenmölsen, 03.Oktober 2013

Zum dritten Mal beteiligte sich unser Kaninchenzuchtverein am „Tag der Vereine“, welcher aus Anlass des „Tag der deutschen Einheit“ von der Stadt Hohenmölsen durchgeführt wird. Pünktlich um 10.00 Uhr eröffnete Bürgermeister Andy Haugk , gemeinsam mit Mitgliedern der Jugendfeuer- wehr Hohenmölsen die Veranstaltung. In seiner Eröffnungsrede dankte er den Vereinen der Stadt Hohenmölsen für die rege Beteiligung am „Tag der Vereine“, welcher sich zu einer festen Tradition im Kulturleben der Stadt Hohenmölsen etabliert hat. Er ging auf die erreichten Ziele nach dem Zusammenschluss beider deutscher Staaten ein, fand aber auch Worte für die Nachteile welche in der Region durch hohe Arbeitslosigkeit gekennzeichnet ist, ein. Aber gerade deshalb dankte er den Mitgliedern aller Vereine für ihre Vereinsarbeit. Im Festzelt auf dem Platz vor dem Bürgerhaus hatte unser Verein wieder von allen im Verein gezüchteten Rassen, je ein Tier ausgestellt. Natürlich war auch wie in den vergang- enen Jahren, die aufgebaute Tombola ein großer Anziehungsmagnet für die Besucher. Den Besuchern ist die Tombola mit ihren attraktiven Preisen schon von der erst kürzlich durchgeführten Kreisjungtierschau bekannt. Natürlich standen die anwesenden Züchter auch jederzeit für Auskünfte zum Verein oder für Fragen zu den ausgestellten Tieren zur Verfügung. Das Interesse an unserer kleinen Tierschau wurde durch die Vielzahl der Besucher im Festzelt zu sehen. Mit vielen gewonnen Tombola-Kaninchen verließen viele Besucher das Festzelt. Auch das Interesse der Presse an unserer Tierschau war in diesem Jahr groß. So konnten wir Redakteure der Mitteldeutschen Zeitung Weißenfels und des Wochenspiegels Weißenfels begrüßen. Erst am Tag vor dem „Tag der Vereine“ erschien ein größerer Artikel im Wochenspiegel Weißenfels, in welchem unsere 13-jährige Züchterin Stefanie Funke mit der von ihr gezüchteten Rasse Farbenzwerge havannafarbig , vorgestellt wurde. Abschließend kann man einschätzen, dass sich unser Verein den Einwohnern und Gästen der Stadt Hohenmölsen wieder attraktiv präsentieren können und wir werden natürlich auch im kommenden Jahr beim „Tag der Vereine“ der Stadt Hohenmölsen präsent sein.

 

Ralf Glaubel