Informationen zur RHDV-2

Das Friedrich-Löffler-Institut (FLI) hat die bundesweite Ausbreitung der RHDV-2 in der Bundesrepublik Deutschland festgestellt. In Sachsen-Anhalt sind RHDV2 Fälle im Altmarkkreis, Landkreis Mansfeld Südharz, Harz, Saalekreis Süd, Burgenlandkreis, Saale-Unstrut-Tal, Wittenberg und in der Region Halle bestätigt.

 

Die Ständige Impfkommission für das Veterinärwesen (StIKo Vet) hat bereits im Frühjahr 2016 darauf hingewiesen, dass die Kaninchenbestände durch die RHD und RHDV-2 bedroht sind. Bei einer zweimaligen Impfung im Abstand von drei Wochen, mit den in Deutschland zugelassenen Impfstoffen, kann eine Gefahr für die Kaninchen mininmiert werden. Viele Kaninchenzüchter und auch Halter sind den Hinweisen gefolgt und haben ihre Tiere zweimal geimpft. Nur so ist es erklärbar, dass von Mitte Mai bis Anfang August 2016 keine deutschen Impfstoffe mehr verfügbar waren. 

 

Neben den in Deutschland zugelassenen Impfstoffen können ebenfalls Impftsoffe aus Frankreich und Spanien eingesetzt werden, um die Kaninchen vor der RHDV-2 zuverlässig zu schützen. 

 

Wir haben auf dieser Seite alle Informationen zur RHDV-2 zusammengetragen. 

Stellungnahme des Friedrich-Löffler-Institut

Das Friedrich-Löffler-Institut, als Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (FLI) ist eine selbstständige Bundesoberbehörde und gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Im Mittelpunkt der Arbeit des FLI steht die Gesundheit und das Wohlbefinden der landwirtschaftlichen Nutztiere und dem Schutz der Menschen vor vom Tier übertragbaren Infektionen. Das Institut ist zudem nationale Zulassungsstelle für veterinärmedizinische Infektionsdiagnostika. 

 

Die Ständige Impfkommission Veterinärwesen (StiKoVet) bewertet den Einsatz von Impftsoffen in der Tiermedizin Sie spricht Empfehlungen zur Verwendung von Impfstoffen aus und berät die Bundesregierung.

 

Link zur Internetseite des Friedrich-Löffler-Institut.

Link zur Internetseite der Ständitigen Impfkommission Veterinär. 

 

In der Stellungnahme der StiKoVet vom 30. März 2016 wurden die Testergebnisse der am Markt verfügbaren Impfstoffe gegen die RHDV-2 ausführlich zusammengefasst und dargestellt, welcher Impfstoff wie eingesetzt werden muss.

Stellungnahme_RHDV-2_2016-03-30.pdf
PDF-Dokument [234.6 KB]

Verfügbare Impfstoffe gegenübergestellt

In Deutschland sind verschiedene Impfstoffe verfügbar. In der Übersicht sind die Impfstoffe tabellarisch zusammengefasst und wie diese einzusetzen sind. Der Landesverband der Kaninchenzüchter Sachsen-Anhalt e.V. hat beim Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalts eine Ausnahmegenehmigung gemäß § 12 Abs. 6 Satz 2 Tiergesundheitsgesetz beantragt, um einen in Frankreich zugelassenen Impfstoff, der gegen beide Varianten der RHD wirkt, einführen und verimpfen zu dürfen. Diese Ausnahmegenehmigung hat weiterhin Bestand. 

Fachinformationen zur RHDV-2

Die Fachorgane des Zentralverbandes Deutscher Rassekaninchen haben das Thema RHDV-2 aufgegriffen und darüber sowohl in den Printausgaben als auch auf den Internetseiten berichtet. Aber auch das RKZ-Forum und auf zahlreichen Internetseiten wurde das Thema aufbereitet. 

Kaninchen-Zeitung (Ausgabe 8-2016)
Judith Ziehm-Degner von der Kaninchen-Zeitung hat das Thema RHDV-2 aufbereitet. In der Ausgabe August 2016 wurde der Artikel veröffentlicht.
KanZ 8-2016 RHDV-2.pdf
PDF-Dokument [73.5 KB]
Kleintiernews
Marina Walks von der Redaktion der Kleintiernews hat das Thema RHDV-2 aufbereitet. In der Ausgabe August 2016 wurde der Artikel veröffentlicht.
RHDV-2_kleintiernews_informiert.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]
Präsentation von IDT Biologika
Frau Dr. Melanie Leibold von ITD-Biologika Dessau-Roßlau hat die RHDV-2 wissenschaftlich in dieser Präsentation aufbereitet und zur ZDRK-Bundestagung 2016 in Monschau vorgestellt.
IDT_Präsentation_Enterocolitis und RHD.p[...]
PDF-Dokument [847.1 KB]

Nachfolgende sind die Links zu den Internetseiten und Fachinformationen dargestellt. 

Link zur Kaninchenzeitung

Link zu Kleintiernews

Link zum RKZ-Forum

Krankheitsmonitring von IDT Biologika 

IDT Biologika aus Dessau-Roßlau stellen für den deutschen Markt unter anderem den Impfstoff gegen die RHD her. Jährlich werden die gemeldeten Erkrankungen der Kaninchen in einem Krankheitsmonitoring dargestellt. Unter folgendem den Link kann die entsprechende Internetseite aufgerufen werden.