Jungtierschau des KZV G9 Pörsten e.V.

Text und Foto: Ralf Gaubel

Am 22. Und 23.09.2012 fand in Poserna die 15. Allgemeine Jungtierschau des Kaninchenzuchtvereines G 9 Pörsten e.V. statt. Insgesamt stellten 50 Züchter 262 Tiere in 38 Rassen und Farbschlägen aus, was die Ausrichter der 15. Allgemeinen Jungtierschau des KZV Pörsten sehr freute.  Sehr erfreulich war auch, dass unter den ausstellenden Züchtern auch 5 Jugendzüchter an der Ausstellung teilnahmen.

 

Der Ausstellungsleiter Klaus Hirsch bedankte sich in seinem Grußwort bei den Züchtern für ihre Teilnahme, bei den 5 erfahrenen Preisrichtern für die Bewertung der Tiere sowie bei allen Helferinnen und Helfern und den Sponsoren.  Ein besonderer Dank galt der Familie Kappler, welche die Ausstellungshalle zur Verfügung stellte.

 

Im Ergebnis der Tierbewertungen spiegelte sich die gute züchterische Arbeit der  Kaninchenzüchter wieder. So konnten neben zahlreichen Ehrenpreisen auch 27 Pokale an die Züchter überreicht werden. Auch die 5 Jugendzüchter bekamen einen Pokal überreicht.

 

Als besondere Würdigung für ihre züchterische Tätigkeit mit der Rasse Marburger Feh erhielten die Züchter Claudia und Steffen Ebert den Stiftungsehrenpreis „Solveig Hirsch“, welcher im Gedenken an die langjährige Schriftführerin des Kaninchenzucht-Kreisverbandes Weißenfels gestiftet wurde, da die Zuchtfreundin Solveig Hirsch im Juli 2012 plötzlich verstorben war.

 

Die gut besuchte 15. Allgemeine Jungtierschau bot den Besuchern einen guten Einblick in die Rassevielfalt von Kaninchen und zeigte auch dass die Teilnahme der 5 Jugendzüchter auch junge Menschen begeistern kann. Im Zeitalter von Computern und Internet sind die Rassekaninchenzüchter über jeden Jugendlichen dankbar, der sein Hobby in der Rassekaninchenzucht findet. Viele  Züchter stehen bereit, um ihre langjährigen Zuchterfahrungen an die junge Generation weitergeben zu können.

 

Abgerundet wurde die Jungtierschau durch eine Tombola, welche von den Besuchern auch rege genutzt wurde. Für das leibliche Wohl sorgten die Ehefrauen der Vereinsmitglieder.

 

Abschließend kann gesagt werden, dass die 15. Allgemeine Jungtierschau des KZV Pörsten ein großer Erfolg in der züchterischen Tätigkeit des Vereines gewertet werden konnte. Es wurde wieder einmal unter Beweis gestellt, dass ein kleiner Verein auch eine große Ausstellung auf die Beine stellen kann.

Nun sind alle Blicke auf die 16. Allgemeine Jungtierschau des KZV Pörsten gerichtet. Leider kann nicht gewährleistet werden, dass die nächste Jungtierschau wieder in der Ausstellungshalle der Familie Kappler stattfinden kann da diese zum Verkauf steht. Die Pörstener Züchter würden sich natürlich freuen wenn eventuell eine andere Gemeinde oder ein landwirtschaftlicher Betrieb eine Halle in ähnlicher Größenordnung zur Verfügung stellen könnten.