Jahreshaupttagung 2011

Helmut Halupka und Detlef Krause zum Meister der Kaninchenzucht Sachsen-Anhalts ernannt

Die neuen Meister der Kaninchenzucht in Sachsen-Anhalt: Helmut Halupka und Detlef Krause (v.l.)

Während der Jahreshaupttagung am 16. April 2011 zogen die Mitglieder des Landesverbandes der Kaninchenzüchter Sachsen-Anhalts Bilanz. Neben den 70 Delegierten aus den Kreisverbänden konnte Landesvorsitzender Klaus Zimmermann auch Sachsen-Anhalts Landwirtschaftsminister Dr. Hermann Onko Aeikens begrüßen. Minister Aeikens ging in seinem Grußwort auf die ehrenamtliche Stellung der Kaninchenzucht bei der Erhaltung alter Haustierrassen ein und machte deutlich, dass er sich in den anstehenden Haushaltsverhandlungen für die Bereitstellung der Fördermittel für die Kleintierzucht in Sachsen-Anhalt einsetzen werde. Darüber hinaus führte Minister Aeikens aus, dass der Tierschutz immer stärker zu einem gesellschaftlichen Thema wird und das die Kaninchenzüchter mit ihren Ausstellungen und Veranstaltungen Transparenz schaffen und so zu einem aktiven Tierschutz beitragen. Dr. Aeikens forderte die Delegierten auf, sich weiter für die Jugendarbeit einzusetzen und an der Fusion der Kreisverbände zu arbeiten.
Auch Klaus Zimmermann griff in seinem Bericht die von Minister Aeikens geäußerten Bitten auf und stellte dar, dass auch im Jahr 2011 die Mitgliederzahlen im Landesverband weiter rückläufig waren. 3004 Mitglieder sind derzeit in den Kaninchenzuchtvereinen im Land Sachsen-Anhalt organisiert. Der Altersdurchschnitt ist hoch und die Tierzahlen auf den Kreisschauen sind rückläufig. 2010 wurden 34.870 Kaninchen auf 208 Ausstellungen den Besuchern präsentiert. Das waren 4.457 Kaninchen weniger als Im Vorjahreszeitraum.
Weiter ging Klaus Zimmermann auf die 15. Landesverbandsjungtierschau in Neuenhofe mit 1.030 Kaninchen und die 21. Landesverbandsschau in Welsleben mit 2.586 Kaninchen ein. Die hohe Beteiligung der Züchterinnen und Züchter zur 21. Landesverbandsschau 2011 begründet Klaus Zimmermann zum einen mit den moderaten Standgeldern und zum anderen, dass die Entscheidung für einen zentralen Ausrichtungsort richtig war. Klaus Zimmermann sprach das 16. gemeinsame Landesjugendtreffen in Naumburg, den 1. Kaninhopwettbewerb, die besondere Stellung der Herdbuchzucht und die Handarbeits- und Kreativgruppen an. Auch bescheinigte er der Öffentlichkeitsarbeit einen sehr guten Stand, betonte aber gleichzeitig, dass neben der Internetpräsenz auch die Fach- und örtliche Presse und natürlich die landesverbandseigenen Publikationen weiter gestärkt werden müssen.
Schatzmeister Joachim Wendt konnte auf ein finanziell erfolgreiches Geschäftsjahr 2010 zurückblicken und auch die Revisionskommission bescheinigte dem Landesschatzmeister eine ordnungsgemäße Buchführung.
Der Tagesordnungspunkt „Diskussion zu den Berichten" konnte wegen fehlender Wortbeiträge kurz gehalten werden und die anschließende Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.
Der Jahreshaupttagung wurden insgesamt drei Beschlussanträge vorgelegt. Durch den Kreisverband Halle-Saalkreis wurde ein Antrag zum Abstimmungsverhalten des Landesverbandes Sachsen-Anhalts im Bezug auf die Tierzahlbegrenzung aufgrund der Ausführungen von Willy Stolze, der den Landesverband zur ZDRK-Frühjahrstagung im März in Speyer vertrat, zurückgezogen. Der Antrag des Kreisverbandes Salzland zur Einsetzung von Schreibern zur Landesschau wurde durch die Delegierten nicht zur Beschlussfassung zugelassen. Der dritte Antrag beschäftigte sich mit der Aufhebung der Preisrichtersperre zu Landesverbandsschauen, wenn ein Preisrichter nicht mindestens drei mal in Folge auf einer Landes- bzw. Landesverbandsjungtierschau ausgestellt hatten. Diese Preisrichtersperre wurde mit 60 Ja-Stimmen aufgehoben. Zukünftig gilt nun zur Verpflichtung von Preisrichtern ausschließlich die AAB.
Die notwendige Satzungserweiterung zur Finanzführung des Landesverbandes wurde einstimmig beschlossen. Weiterhin wurde die 21. Landesverbandsschau ausgewertet und Klaus Zimmermann gab die Vorberichte zur 16. Landesverbandsjungtierschau am 3. und 4. September 2011, ausgerichtet vom Kaninchenzuchtverein G291 Welsleben in Welsleben, sowie die 22. Landesverbandsschau am 19. und 20. November 2011 die ebenfalls in Welsleben ausgerichtet wird.

Höhepunkt der diesjährigen Jahreshaupttagung war, wie in den vergangenen Jahren auch, die Ehrungen und Auszeichnungen verdienter Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunde.

Geehrte Zuchtfreunde

Berichte der Obleute für das Jahr 2011

Obmann für Ausstellungen
2011_ausstellungen.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]
Obmann für Preisrichter
2011_preisrichter.pdf
PDF-Dokument [598.3 KB]
Obmann für die Herdbuchzucht
2011_herdbuch.pdf
PDF-Dokument [807.7 KB]
Obmann für Clubarbeit
2011_clubs.pdf
PDF-Dokument [506.0 KB]
Obmann für Ehrungen
2011_ehrungen.pdf
PDF-Dokument [183.0 KB]
Leiterin der Handarbeits- und Kreativgruppen
2011_hukgruppen.pdf
PDF-Dokument [654.0 KB]
Landesjugendleiter
2011_landesjugendleiter.pdf
PDF-Dokument [273.7 KB]
Obmann für Öffentlichkeitsarbeit
2011_oeffentlichkeitsarbeit.pdf
PDF-Dokument [115.3 KB]
Obmann für Statistik
2011_statistik.pdf
PDF-Dokument [302.5 KB]